Ausstieg aus der Autogesellschaft!

Die Autokonzerne wollen ihr altes Geschäftsmodell mit Hilfe von E-Autos, wasserstoff-basierten Kraftstoffen und autonomen Autos in die Zukunft retten. Doch dafür gibt es keinen Spielraum mehr: Grenzen der erneuerbaren Energien, knapper werdende Ressourcen (seltene Erden, Metalle, Halbleiter) und ökologische Schäden durch den Individualverkehr. Die Umstellung auf öffentliche Verkehrsmittel ist nachweislich finanzierbar. Darüber hinaus müssen wir aber auch ein neues Verhältnis zur Mobilität gewinnen und den Zwang zur Mobilität abbauen. Wie können die Arbeitsplätze gesichert werden und auf welche gesellschaftlichen Kräfte können wir setzen? Zu diesen Fragen stellen die Referenten kontroverse Positionen vor.